Bei der Langen Nacht der Wissenschaften am Samstag, 21. Oktober 2017, veranstaltet das Zentralinstitut für Regionenforschung von 18.00 Uhr bis 1.00 Uhr zusammen mit dem Centre for Human Rights Erlangen-Nürnber (CHREN), FAU INTEGRA, der Amnesty International Hochschulgruppe Erlangen und der Refugee Law Clinic Erlangen-Nürnberg e.V. die "Lange Nacht der Migration und Menschenrechte".

Positive Bilanz zieht das Flüchtlingsprojekt Integra der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) zum Ende des Sommersemesters: 270 Geflüchtete haben in dem Semester an studienvorbereitenden Deutschkursen, Tutorien und am Tandemprojekt der Universität teilgenommen.

Welche Bildung brauchen Kinder und Jugendliche mit Fluchthintergrund? Dieser Frage geht im Sommersemester eine Ringvorlesung an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) nach. Die Vortragsreihe wird von Dr. Walter Leitmeier (Katholische Religionspädagogik) und Prof. Dr. Manfred Pirner (Evangelische Religionspädagogik) organisiert. Termine sind jeweils montags, 17:30-19:00 in der Villa St. Paul, Roter Saal, Raum V.01.005, Dutzendteichstraße 24, Nürnberg.

Am 09.02.2017 wird Claudia Ott aus ihrer Übersetzung von „Tausendundeine Nacht“ lesen. Begleitet wird sie von Musikern, die orientalische Musik auf Originalinstrumenten spielen, sodass die arabische Märchensammlung in einem regelrechten Erzählkonzert präsentiert wird.

Timo Sestu, M.A.

  • Organisation: FAU Integra
  • Abteilung: Forum für Integration und interkulturelle Kommunikation
  • Adresse:
    Helmstraße 1B
    91054 Erlangen
  • Telefonnummer: +49 9131 85-65156
  • E-Mail: timo.sestu@fau.de

finanziert aus Mitteln des DAAD